Presse über Erntedank - Markt bei Extratour

Trachten-Trödelmarkt

 

 

Rheinische Post 7. September 2016

Von Bernd Schuknecht

 

Die Nachfrage nach Trachten ist jetzt in Urdenbach besonders groß

Es sind noch gut drei Wochen, bis am 30. September das Erntedankfest in Urdenbach startet. Wer noch kein zünftiges Trachten-Outfit hat, sei es weil der Bund der Lederhose über das Jahr doch ein wenig eng geworden ist oder einfach mal ein neues Dirndl für die höchsten Feiertage in Urdenbach her muss, war jetzt gut beraten, dem Trachten-Trödelmarkt im Urdenbacher Extratour einen Besuch abzustatten.

Dort gab es eine große Auswahl an Trachten-Kleidung für kräftige Buam und fesche Madln sowie entsprechende Accessoires dazu. Die vielen Gäste nahmen auf der Biergarten-Terrasse die große Auswahl an Kleidung wie Lederhosen, Janker sowie Dirndl in Augenschein.

,,Wir konnten für unseren fünften Trachten-Trödelmarkt erneut eine weitere Steigerung erreichen, wir haben viel Werbung gemacht, aber letztlich kann man sich auch auf die gut funktionierende Mund-zu-Mund-Propaganda unter den Trachtengruppen in Urdenbach verlassen", 

so Extratour-Chefin Sandra Roth-Reuter.

Auf Listen waren jeweils die Namen der Verkäufer sowie ihre Preisvorstellungen notiert. Den Verkauf übernahmen neben Sandra Roth-Reuter ihre Freundinnen Silke Schwenzig, Melanie Geraci sowie die aktuelle Blotschenkönigin Julia Wackes.

Wer zweifelte, ob das Wunsch-Kleidungsstück denn nun auch wirklich passt, konnte das angrenzende Zimmer der Jungschützen zum Anprobieren nutzen. Vom Verkaufserlös bekamen die Verkäufer pauschal 20 Prozent abgezogen, denn dieser Betrag wird traditionell gespendet. Im vergangenen Jahr konnte sich die Kindertafel in Garath über eine Spende freuen, in diesem Jahr gehen 450 Euro an die Palliativabteilung der Uniklinik.

Nach der Sommersaison, die sich die meiste Zeit auf den Biergarten mit seiner traumhaften Aussicht über Altrhein und Urdenbacher Kämpe konzentriert, laufen bereits die Vorbereitungen für die Wintersaison. Kulinarisch wird die Speisekarte einige Neuerungen aufweisen, mehr Aufmerksamkeit will man auch der Weinkarte widmen, und wer sein Sommergefühl mit bunten Drinks konservieren möchte, dem steht zukünftig eine Auswahl exotischer Cocktails zur Verfügung. ,,Ansonsten wollen wir das Ambiente verändern, beispielsweise mit frischeren Farben den Gastraum etwas schicker gestalten", erklärt Sandra Roth-Reuter.